Startseite ¦ Vita ¦ Lehre ¦ Publikationen ¦ Kontakt ¦ Impressum ¦ Diese Seite auf Englisch

publikationen


Prof. Dr. Oliver Zöllner · c/o Hochschule der Medien Stuttgart · Nobelstr. 10 · 70569 Stuttgart ·

Tel. (07 11) 89 23-22 81 · E-Mail: zoellner @ hdm-stuttgart . de



1: Monografien:


(1993): Dialog als kommunika­tive Strategie. Öffent­lichkeits­arbeit staat­licher Stellen am Beispiel der Akademie der Bundes­wehr für Informa­tion und Kommunika­tion. Waldbröl: AIK (= Schriften­reihe der Akademie der Bundes­wehr für Informa­tion und Kommunika­tion), 166 S.

(1996): BFBS: "Freund in der Fremde". British Forces Broadcasting Service (Germany) – der britische Militär­rundfunk in Deutsch­land. Göttingen: Cuvillier, 370 S.


2: Sammelwerke:


(1997): BFBS verbatim. Eine Dokumen­tation von Forschungs­interviews und Programm­analyse­daten des briti­schen Militär­senders BFBS. Bochum: Paragon-Verlag, 225 S. [als Hrsg./Komp.]

(1998): Fernsehforschung in Deutschland. Themen - Akteure - Methoden (= SWR-Medien­forschung, Bd. 1). Baden-Baden: Nomos, 1.005 S. [als Hrsg. gemeinsam mit Walter Klingler und Gunnar Roters].

(2001): "Sagt die Wahrheit: Die bringen uns um!" Zur Rolle der Medien in Krisen und Kriegen (= DW-Schriftenreihe, Bd. 3). Berlin: Vistas, 157 S. [als Red./Komp.]

(2002): An Essential Link With Audiences Worldwide. Research for Inter­national Broad­casting (= DW-Schriftenreihe, Bd. 5). Berlin: Vistas, 234 S. [als Red./Komp.]

(2003): Reaching Audiences Worldwide. Perspectives of Inter­national Broad­casting and Audience Research (= CIBAR Proceedings, Vol. 1). Bonn: CIBAR, 131 S. [als Hrsg.]

(2004): Beyond Borders. Research for International Broadcasting (= CIBAR Proceedings, Vol. 2). Bonn: CIBAR, 168 S. [als Hrsg.]

(2005): Targeting Inter­national Audiences. Current and Future Approaches to Inter­national Broadcasting Research (= CIBAR Proceedings, Vol. 3). Bonn: CIBAR, 202 S. [als Hrsg.]

(2006): Der Blick der Anderen. Europa in der Wahrneh­mung von Medien Afrikas, Asiens und Latein­amerikas (= Jahrbuch Medien und Geschichte 2006). Bochum: Paragon-Verlag, 161 S. [als Hrsg.]

(2007): Format 2018. Wie Experten und Nutzer die Zukunft des Mediums Hörfunk einschätzen. Eine explorative Studie. Bochum: Paragon-Verlag, 69 S. [als Hrsg.]

(2011): Medien – Rituale – Jugend. Perspek­tiven auf Medien­kommunika­tion im Alltag junger Menschen (= Medien­ethik, Bd. 9). Stuttgart: Franz Steiner Verlag, 199 S. [als Hrsg. gemein­sam mit Petra Grimm].

(2012): Schöne neue Kommu­nikations­welt oder Ende der Privat­heit? Die Ver­öffent­lichung des Priva­ten in Social Media und populären Medien­formaten (= Medien­ethik, Bd. 11). Stuttgart: Franz Steiner Verlag, 360 S. [als Hrsg. gemein­sam mit Petra Grimm].

(2014): Gender im medien­ethischen Diskurs (= Medienethik, Bd. 12). Stuttgart: Franz Steiner Verlag, 207 S. [als Hrsg. gemeinsam mit Petra Grimm].

(2015): Ökonomisierung der Wertesysteme. Der Geist der Effizienz im mediatisierten Alltag (= Reihe Medien­ethik, Bd. 14). Stuttgart: Franz Steiner Verlag, 143 S. [als Hrsg. gemein­sam mit Petra Grimm].

(2015): Anonymität und Transparenz in der digitalen Gesellschaft (= Reihe Medien­ethik, Bd. 15). Stuttgart: Franz Steiner Verlag, 230 S. [als Hrsg. gemein­sam mit Petra Grimm und Tobias Keber].


3: Aufsätze und Beiträge:


(1996): Fernseh­verhalten und Programm­präferenzen älterer Menschen. Daten zur Fernseh­nutzung der ab 50jährigen 1995. In: Media Perspek­tiven, 34. Jahrg., Nr. 11, S. 577-588 [gemeinsam mit Andreas Grajczyk].

(1996): British Forces Broad­casting Service in Germany: A "Friend" Abroad. In: Communi­cations, Vol. 21, No. 4, S. 447-466.

(1997): Organisations­kommunika­tion in Streit­kräften. Der britische Militär­rundfunk BFBS als Medium der internen Public Relations. In: Rund­funk und Fernsehen, 45. Jahrg., Nr. 3, S. 336-350.

(1998): How Older People Watch Television. Telemetric Data on the TV Use in Germany in 1996. In: Gerontology, Vol. 44, No. 3, S. 176-181 [gemeinsam mit Andreas Grajczyk].

(1998): Fernsehverhalten älterer Menschen. Daten zur Fernseh­nutzung 1997 der ab 50jährigen. In: Media Perspektiven, 36. Jahrg., Nr. 4, S. 190-205 [gemeinsam mit Andreas Grajczyk und Walter Klingler].

(1998): Geschichte verstehen. Qualitative Fernseh­forschung zur Rezeption der Geschichts­reihe "100 Deutsche Jahre". In: Walter Klingler et al. (Hrsg.): Fernsehforschung in Deutschland. Themen - Akteure - Methoden (= SWR-Medien­forschung, Bd. 1). Baden-Baden: Nomos, S. 385-398 [gemeinsam mit Christian Schröter].

(2002): Auslandsrundfunk im Gespräch. Kommunikation über internationalen Rundfunk: das Fallbeispiel Deutsche Welle. In: Gudrun Schäfer et al. (Hrsg.): Kommunikation im Gespräch. Festschrift für Franz R. Stuke. Münster: Daedalus, S. 175-188.

(2002): Deutsches Auslandsfernsehen: Akzeptanz von DW-TV. Ergebnisse der internationalen Nutzungsforschung. In: Media Perspektiven, Nr. 5, S. 232-238. [Download hier.]

(2003): Von Kanada bis Indonesien. Medienforschung für einen internationalen Rundfunksender. In: Karin Böhme-Dürr/Susanne Keuneke (Hrsg.): Medienwissenschaft in Aktion. Kommunikationsberufe aus der Sicht der Praxis. Berlin: Vistas, S. 247-255.

(2003): Does an 'All-German' TV Channel Have a Market Potential in the USA? Results of Two Surveys for GERMAN TV. In: Oliver Zöllner (ed.): Reaching Audiences Worldwide. Perspectives of Inter­national Broad­casting and Audience Research (= CIBAR Proceedings, Vol. 1). Bonn: CIBAR, S. 116-126 [gemeinsam mit Roland Schürhoff und Alice Buslay-Wiersch].

(2004): Researching Audiences in the Arab World. A Multi-Method Approach. In: Oliver Zöllner (ed.): Beyond Borders. Research for International Broad­casting (= CIBAR Proceedings, Vol. 2). Bonn: CIBAR, S. 88-101 [gemeinsam mit Abir Lucassen].

(2004): Does One Site Fit All? A Qualitative Content and Usability Study of Deutsche Welle's Chinese and Spanish Websites. In: Oliver Zöllner (ed.): Beyond Borders. Research for Inter­national Broad­casting (= CIBAR Proceedings, Vol. 2). Bonn: CIBAR, S. 135-147 [gemeinsam mit Roland Schürhoff].

(2005): Generating Samples of Diasporic Minority Popula­tions. A Chilean Example. In: Oliver Zöllner (ed.): Target­ing Inter­national Audiences. Current and Future Approaches to Inter­national Broad­casting Research (= CIBAR Proceed­ings, Vol. 3). Bonn: CIBAR, S. 138-149. [Online-Version hier.]

(2006): A Quest for Dialogue in International Broadcasting. Germany's Public Diplomacy Targeting Arab Audiences. In: Global Media and Communication, Vol. 2, No. 2, S. 160-182.

(2007): Formatierung und Personali­sierung des Hörfunks. Wie wir gegen­wärtig und (vielleicht) in Zukunft Radio hören. In: Oliver Zöllner (Hrsg.): Format 2018. Wie Experten und Nutzer die Zukunft des Mediums Hörfunk einschätzen. Eine explorative Studie. Bochum: Paragon-Verlag, S. 1-14. [Download hier.]

(2008): Zugehörigkeit und Teil­habe von Migranten in der Medien­gesell­schaft. Neue Fernseh­kanäle und die alte Aufgabe Inte­gration. In: Carsten Winter et al. (Hrsg.): Theorien der Kommuni­kations- und Medien­wissenschaft. Grund­legende Diskussionen, Forschungs­felder und Theorie­entwicklungen. Wiesbaden: VS, S. 291-309.

(2009): Internationaler Auslandsrundfunk. In: Hans-Bredow-Institut (Hrsg.): Inter­nationales Hand­buch Medien. 28. Auflage. Baden-Baden: Nomos, S. 175-183.

(2009): German Public Diplomacy: The Dialogue of Cultures. In: Nancy Snow/Philip M. Taylor (eds.): Routledge Handbook of Public Diplomacy. New York, London: Routledge, S. 262-269.

(2011): Marshall McLuhan (1911-1980), Medienanalytiker im "global village" [kommentierte Bibliographie]. In: Wissenschaft und Forschung an der HdM. Online-Publikation, URL: www.hdm-stuttgart.de/science/view_beitrag?science_beitrag_ID=104. [Erweiterte Version hier.]

(2012): Schöne neue Kommunikationswelt oder Ende der Privatheit? Eine Einführung in das Buch. In: Petra Grimm/Oliver Zöllner (Hrsg.): Schöne neue Kommu­nikations­welt oder Ende der Privat­heit? Die Ver­öffent­lichung des Priva­ten in Social Media und populären Medien­formaten (= Reihe Medien­ethik, Bd. 11). Stuttgart: Franz Steiner Verlag, S. 7-26.

(2012): Die "letzten Belgier" spre­chen Deutsch. Manifesta­tionen kollek­tiver Iden­ti­tät in den bel­gischen Ost­kan­to­nen – ein For­schungs­tage­buch. Online-Publikation, URL: www.research-worldwide.de/belgium.html.

(2013): Smart-TV – ein inter­diszi­plinä­rer Über­blick. In: Medien­Wirtschaft, 10. Jahrg., Heft 3, S. 26-37 [gemein­sam mit Patrick Gode­froid, Tobias Keber und Boris Alexander Kühnle]. [Details hier.]

(2014): Evaluationsanalyse bezüglich Werbeerkennung und Werbekompetenz. In: Landes­zentrale für Medien und Kommuni­kation Rhein­land-Pfalz (Hrsg.): Mit Kindern unterwegs im Inter­net. Beob­achtungen zum Surf­verhalten – Heraus­forderungen für die Medien­aufsicht (Jugend­schutz und Werbung) (= Schriften­reihe der Landes­zentrale für Medien und Kommuni­kation Rhein­land-Pfalz, Bd. 29). Baden-Baden: Nomos, S. 114-181 [gemein­sam mit Petra Grimm und Clarissa Henning].

(2014): Angst vor der Nichtbeachtung. Auch das Privatsein bedarf der Kompetenz: Zwischen Datenschutz und digitaler Entblößung. In: Zeitzeichen. Evangelische Kommentare zu Religion und Gesellschaft, 15. Jahrg., Heft 5, S. 28-30.

(2015): Was ist eine Ökonomisierung der Wertesysteme? Gibt es einen Geist der Effizienz im mediatisierten Alltag? Einleitende Bemerkungen zum Thema des Buches. In: Petra Grimm/Oliver Zöllner (Hrsg.): Ökonomi­sierung der Wertesysteme. Der Geist der Effizienz im mediatisierten Alltag (= Reihe Medien­ethik, Bd. 14). Stuttgart: Franz Steiner Verlag, S. 7-18.

(2015): Anonymität und Transparenz in der digitalen Gesellschaft. Einleitende Bemerkungen zur Digitalen Ethik. In: Petra Grimm/Tobias Keber/Oliver Zöllner (Hrsg.): Anonymität und Transparenz in der digitalen Gesellschaft (= Reihe Medien­ethik, Bd. 15). Stuttgart: Franz Steiner Verlag, S. 7-20 [gemeinsam mit Petra Grimm und Tobias Keber]. [Download hier.]

(2015): Das königliche Bild: Royals with Cheese, oder: Kate und Wills posieren. Wie uns eine PR-Inszenierung die Monarchie ans Herz legen möchte. In: Wissenschaft und Forschung an der HdM. Online-Publikation, URL: www.hdm-stuttgart.de/science/view_beitrag?science_beitrag_ID=274.

(2015): Für eine gerechte Kultur des "Onlife". In: iRights.Media (Hrsg.): Das Netz 2015/2016. Jahresrückblick Netzpolitik. Berlin: iRights Media, S. 196-199 [gemeinsam mit Petra Grimm und Tobias Keber]. [Online-Version hier.]

(2016): Digitalisierung und Selbstbestimmung. In: tv diskurs, 20. Jahrg., Ausgabe 75 (Heft 1/2016), S. 22-25. [Download hier, Podcast-Version hier.]

(2016): Autonomie im digitalen Zeitalter. Digitale Ethik und das "Onlife". In: Aktion Jugendschutz Baden-Württemberg (Hrsg.), Ursula Arbeiter (Red.): Grundrechte im digitalen Raum. Ein Thema für den Jugendschutz. Stuttgart: Aktion Jugendschutz, S. 6-15. [Details hier.]

(2016): Medienethik: Werte- und Handlungskompetenz im digitalisierten Medienalltag. In: entwurf. Konzepte, Ideen und Materialien für den Religionsunterricht, Nr. 4, Materialheft, S. 3-7. [Details hier.]

(2017): Kinderbilder in Social Media aus Sicht der Digitalen Ethik. Autonomie und Handlungsfreiheit in einem öffentlich-privaten Raum neuer Art. In: PinG - Privacy in Germany, 5. Jahrg., Nr. 1, S. 31-37. [Details hier.]


4: Forschungs­richtlinien und -handreichungen:


(2001): Harmonized Audience Measurement for Inter­national Broadcasting. 3rd edition. Genève: Euro­pean Broad­casting Union, 36 S. [gemeinsam mit Allen Cooper et al.]

(2008): CampusMedienForschung. Ein Praxis­handbuch von Studierenden für Studierende. Bochum: Paragon-Verlag, 125 S. [als Leiter der Projektgruppe Campusmedien]. [Download hier.]

(2015): "Privatsphäre darf kein Luxusgut sein". Ein Positionspapier des Instituts für Digitale Ethik (= IDE-Memorandum Nr. 1). Online-Publikation, URL: www.digitale-ethik.de/showcase//2015/02/IDE-Positionspapier_201502.pdf [gemeinsam mit Petra Grimm, Tobias Keber et al.].


5: Projektbericht-Editionen:


(2009): Medien, Migration, Identität. Migranten und ihre Medien­nutzung. Drei Projekt­berichte aus der Urbanregion Stuttgart. Stuttgart: Hochschule der Medien, 105 S. [als Hrsg.]. Online-Publikation, URL: opus.bsz-bw.de/hdms/­volltexte/­2012/718/­pdf/­medien_migration_­identitaet.pdf.

(2011): Medien im Alltag. Aneignung, Nutzung und Reflexion. Sechs Projekt­berichte. Stuttgart: Hochschule der Medien, 327 S. [als Hrsg.]. Online-Publikation, URL: opus.bsz-bw.de/hdms/­volltexte/2012/­719/pdf/­Medien_im_Alltag_­HdM_Stuttgart_2011.pdf.

(2011): Das Lernradio horads. Eine Studie zu Wahr­nehmung und Akzeptanz des Hochschul­radios Stuttgart sowie zum Rezeptions­verhalten seiner Zielgruppe. Projektbericht für die Landes­anstalt für Kommuni­kation (LFK) Baden-Württemberg. Stuttgart: horads/Hochschule der Medien, IX, 116 S. [als Leiter der Projektgruppe Campusmedien]. Online-Publikation, URL: opus.bsz-bw.de/­hdms/­volltexte/2012/716/pdf/­Forschungsbericht_­Lernradio_horads_110421.pdf.

(2012): Coolness im Hörfunk. Eine empirische Studie zur Anwend­barkeit des "Cool­ness"-Kon­zepts bei einem Hörfunk­sender am Beispiel des Hochschul­radios horads 88,6. Stuttgart: Hochschule der Medien, VI, 492 S. [als Leiter der Projekt­gruppe Campus­medien]. Online-Publikation, URL: opus.bsz-bw.de/hdms/­volltexte/2012/­720/pdf/­Coolness_im_Hoerfunk_2012.pdf.

(2013): Nutzung mobiler Medien. Struktur und Ordnung - drei Projekt­berichte. Stuttgart: Hochschule der Medien, VII, 300 S. [als Hrsg.]. Online-Publikation, URL: opus.bsz-bw.de/­hdms/­volltexte/2013/2121/­pdf/Mobile_Medien.pdf.

(2015): #Neuland #Individuum #Gesellschaft. Ethik in einer digitali­sierten Welt. Sechs Fall­studien. Stuttgart: Hoch­schule der Medien, 535 S. [als Hrsg.]. Online-Publikation, URL: hdms.bsz-bw.de/­files/3675/­Neuland_Individuum_­Gesellschaft_2015.pdf.

(2016): Das digitale Ich. Zwischen Gemeinschaft und Abgrenzung - drei Fall­studien. Stuttgart: Hoch­schule der Medien, 706 S. [als Hrsg.]. Online-Publikation, URL: hdms.bsz-bw.de/­files/6006/­Das_digitale_­Ich_2016.pdf.


6: Miszellen und kleinere Beiträge (Auswahl):


(1994): "Written on the Wall". Vom Ende des britischen Militär-Rundfunks in Berlin. In: Studienkreis Rundfunk und Geschichte. Mitteilungen, 20. Jahrg., Nr. 4, S. 222-224.

(1995): Die dialogische Kommuni­kations­gesellschaft der Zukunft. Vilém Flussers Theorie der "Telematik" in medienpädagogischer Sichtweise. In: Franz R. Stuke (Hrsg.): Medienpädagogische Theorie – Kommunika­tions­wissen­schaft­liche Aspekte medien­pädagogischer Theorie­bildung. Bochum: Sektion für Publizistik, S. 111-130.

(1995): Rundfunkgeschichte im Film. "Radio Star: die AFN-Story". In: Rundfunk und Geschichte, 21. Jahrg., Nr. 2/3, S. 167-169.

(1996): "Wissen, wie es sich anfühlt": Über investigatives Interviewen, die Zukunft der Talkshow, Quoten, Politikverbot und Zensur im deutschen Fernsehen. Ein FI-Gespräch mit Roger Willemsen. In: Fernseh-Informationen, 47. Jahrg., Nr. 3, S. 75-81. [Download hier.]

(1997): Fernsehen im Helldunkel. Eindrücke von der Ausstellung "Der Traum vom Sehen" in Oberhausen. In: Rundfunk und Geschichte, 23. Jahrg., Nr. 2/3, S. 149-152.

(1997): Britisches Truppenfernsehen mit neuem Namen. Kleiner Aufriß seiner Geschichte. In: Rundfunk und Geschichte, 23. Jahrg., Nr. 2/3, S. 152-154.

(1997): Abschied von Hongkong. BFBS schließt Studio in der Kronkolonie. In: Rundfunk und Geschichte, 23. Jahrg., Nr. 4, S. 253-254.

(1998): Nur noch eine Rolle am Rand? Der öffentlich-rechtliche Rundfunk und die Bürgerinteressen. In: Fernseh-Informationen, 49. Jahrg., Nr. 10, S. 325-326.

(1998): Der Hörfunk liefert das große Bild. Zukunft des Radios. In: Deutsche Welle (Hrsg.): Radio-Welten. Welten des Radios. Köln 1998, S. 32-33.

(1999): AFRTS digitalisiert Sendernetz. US-Truppen weltweit mit erweitertem AFN-Programmangebot. In: Rundfunk und Geschichte, 25. Jahrg., Nr. 1, S. 61-62.

(1999): Deutsche Welle. Medienforschung weltweit. In: Aviso, Nr. 24, S. 18-19.

(2000): Neues aus "CIBAR-Land". 15. "Conference of International Broadcasters' Audience Research Services" (CIBAR) in Genf. In: Rundfunk und Geschichte, 26. Jahrg., Nr. 1/2, S. 65-66.

(2000): BFBS auch in Großbritannien zu empfangen. Feldversuch in vier Garnisonsstädten. In: Rundfunk und Geschichte, 26. Jahrg., Nr. 1/2, S. 66-67.

(2000): In Zukunft gemeinsam stark? Auslandssender verständigen sich über Programminhalte. In: Fernseh-Informationen, 51. Jahrg., Nr. 6, S. 26-27.

(2000): Perspektiven des Auslandsrundfunks. Konferenz "Challenges for International Broadcasting VI" bei RadioCanada International. In: Rundfunk und Geschichte, 26. Jahrg., Nr. 3/4, S. 184-185.

(2001): Wie wichtig ist deutsches Auslandsfernsehen? Übersicht der Deutschen Welle über die erreichten Zielgruppen von DW-tv und seine Leistungen für das Image Deutschlands. In: Medienspiegel, 25. Jahrg., Nr. 10, Beilage ›Dokumentation‹, S. 1-9.

(2001): Sendestation im Einsatzgebiet. Radio Andernach - ein Sender der Bundeswehr. In: Rundfunk und Geschichte, 27. Jahrg., Nr. 1/2, S. 66-68.

(2001): Auswahlbibliographie zu Kriegen, Konflikten, Medien und Journalismus (Schwerpunkt ab 1980). In: "Sagt die Wahrheit: Die bringen uns um!" Zur Rolle der Medien in Krisen und Kriegen (= DW-Schriftenreihe, Bd. 3). Berlin: Vistas, S. 145-153.

(2002): Auslandsrundfunk und Krisenpublika. Jahrestagung 2001 des Medienforscherverbandes "CIBAR" in Washington, D.C. In: Rundfunk und Geschichte, 28. Jahrg., Nr. 1/2, S. 71-72.

(2002): Images of Germany and Its International Television. Results of a Qualitative Study in Buenos Aires. In: An Essential Link With Audiences Worldwide. Research for International Broadcasting (= DW- Schriftenreihe, Bd. 5). Berlin: Vistas, S. 151-157.

(2004): 60 Jahre BFBS. Hörfunk und Fernsehen für britische Soldaten weltweit. In: Rundfunk und Geschichte, 30. Jahrg., Nr. 1/2, S. 47-49.

(2004): Medienmarkt im Umbruch. Indien im Frühjahr 2004. In: Fernseh-Informationen, 55. Jahrg., Nr. 2, S. 23-25.

(2004): Kleiner Markt, hart umkämpft. Hörfunk und Fernsehen in Chile. In: Fernseh- Informationen, 55. Jahrg., Nr. 4, S. 20-23.

(2004): Medialer Wildwuchs und wenig Vertrauen. Hörfunk und Fernsehen im Irak im Frühsommer 2004. In: Fernseh-Informationen, 55. Jahrg., Nr. 6, S. 24-26.

(2004): Unter dem Diktat des Präsidenten. Simbabwes Medien: Zensur und Propaganda. In: Fernseh- Informationen, 55. Jahrg., Nr. 7, S. 25-27.

(2004): Neue Freiheiten, alte Probleme. Nigerias Rundfunk fünf Jahre nach Ende der Militärdiktatur. In: Fernseh-Informationen, 55. Jahrg., Nr. 9, S. 25-27.

(2004): Journalismus von Staates Gnaden. Rundfunk in den zentral­asiatischen GUS-Republiken (I). In: Fernseh-Informationen, 55. Jahrg., Nr. 10, S. 25-27.

(2004): Journalismus von Staates Gnaden. Rundfunk in den zentral­asiatischen GUS-Republiken (II). In: Fernseh-Informationen, 55. Jahrg., Nr. 11, S. 31-32.

(2004): John Peel (1939-2004). In: Rundfunk und Geschichte, 30. Jahrg., Nr. 3/4, S. 128-129.

(2005): Verflechtungen und Restruk­turierungen. Hörfunk und Fernsehen in Portugal. In: Fernseh-Informationen, 56. Jahrg., Nr. 4, S. 25-27.

(2005): Der große Nachbar als Nemesis. Kanadas Rundfunk und die kulturelle Selbst­behauptung. In: Fernseh-Informationen, 56. Jahrg., Nr. 9, S. 25-27.

(2005): "Raoul Duke", "Dr. Gonzo": Zum Tod von Hunter S. Thompson (1937-2005). In: Rundfunk und Geschichte, 31. Jahrg., Nr. 1/2, S. 40-42.

(2005): Synthetische Klänge. Nachruf Robert Moog (1934-2005). In: Rundfunk und Geschichte, 31. Jahrg., Nr. 3/4, S. 47-48.

(2006): Stichworte "Auslands­rundfunk", "Deutsche Welle", "Euro­vision", "Finanz­ausgleich". In: Günter Bentele et al. (Hrsg.): Lexikon Kommuni­kations- und Medien­wissen­schaft. Wies­baden: VS-Verlag, S. 18, 45, 57, 73. [Unver­ändert in die 2. Auflage (2013) über­nommen, dort S. 24, 58, 76, 93.]

(2006): Medienfreiheit und Zensur in Afrika und Asien. Einige Fallbeispiele. In: Oliver Zöllner (Hrsg.): Der Blick der Anderen. Europa in der Wahrnehmung von Medien Afrikas, Asiens und Latein­amerikas (= Jahrbuch Medien und Geschichte 2006). Bochum: Paragon-Verlag, S. 140-159.

(2008): Die fünfte Front. Kriegs­bericht­erstattung bringt Medien in einen ethischen Konflikt. In: Y. Das Magazin der Bundeswehr, Nr. 5/2008, S. 94-95. [Online-Version hier.]

(2011): International Broad­casting in the Social Network Era: New Allegiances in Deterrito­rialized Space Call for New Public Diplomacy. In: Public Diplomacy Magazine, Issue 6 (Summer), S. 29-33. [Online-Version hier.]

(2011): Medien – Rituale – Jugend. Eine Hinfüh­rung zum Thema. In: Petra Grimm/Oliver Zöllner (Hrsg.): Medien – Rituale – Jugend. Perspek­tiven auf Medien­kommunika­tion im Alltag junger Menschen (= Medienethik, Band 9). Stuttgart: Franz Steiner Verlag, S. 7-12 [gemeinsam mit Karla Neef und Petra Grimm].

(2012): Hell's Angels auf der Schwelle der Forschung. Die Rocker­gruppe als Grenz­erfahrung des New Journalism und der Ethnologie. In: Wissen­schaft und Forschung an der HdM. Online-Publikation, URL: www.hdm-stuttgart.de/science/view_beitrag?science_beitrag_ID=133.

(2013): Provokateure und Trolle müssen draußen bleiben. Medienprofessor Oliver Zöllner über Beleidigungen in Internetforen und angeheuerte Querulanten [Interview: Jens Dierolf]. In: Heilbronner Stimme, 68. Jahrg., Nr. 224 (26.9.), S. 3. [Online-Version hier.]

(2013): Das Buch als hyperreales Metanarrativ. Die neue Haptik eines alten Mediums: der Roman "S." von J. J. Abrams und Doug Dorst oder das "Schiff des Theseus" als Spiel mit der Wirklichkeit. In: Wissen­schaft und Forschung an der HdM. Online-Publikation, URL: www.hdm-stuttgart.de/science/view_beitrag?science_beitrag_ID=204.

(2014): Wie hält es die Online-PR mit der Ethik? In: in medias res – die Kreativregion Stuttgart, 2014 – die Dritte. Online-Publikation, URL: www.kreativ.region-stuttgart.de/fileadmin/wifo/downloads/pdf/in_medias_res_1403_Werbung_und_PR.pdf.

(2014): Interview: Das Netz verändert unsere Sicht auf Freundschaft. "Eine simulierte Nähe" [Interview: Verena Koch]. In: Hessische/Niedersächsische Allgemeine Online (3.3.): www.hna.de/politik/interview-netz-veraendert-unsere-sicht-freundschaft-3393368.html.

(2014): Vorgestellt: Das "Institut für Digitale Ethik" an der Hochschule der Medien Stuttgart. In: Medien­Wirtschaft, 11. Jahrg., Heft 1, S. 40-41 [gemein­sam mit Petra Grimm und Tobias Keber].

(2015): "Das ist ein sehr weiser Schritt". Medienforscher Oliver Zöllner über Sinn und Unsinn, Fotos von Kindern im Internet zu veröffentlichen [Interview: Friederike Zoe Grasshoff]. In: Süddeutsche Zeitung, 71. Jahrg., Nr. 238 (16.10.), S. 10. [Online-Version hier.]

(2016): Nation Brand Germany: Images of Past and Present. In: Keith Dinnie: Nation Branding: Concepts, Issues, Practice. 2nd ed. London, New York: Routledge, S. 100-101. [Details hier.]

(2016): "Wichtig ist, dass die Bevölkerung die Werte auch lebt". Ein Gespräch mit dem "Nation Branding"-Forscher Oliver Zöllner [Interview: Claude Karger]. In: Lëtzebuerger Journal (Luxembourg), 68. Jahrg. (29.1.), S. 5. [Details hier.]

(2016): "Warum habt Ihr damals eigentlich alle mitgemacht?" Unsere digitale Zukunft: Zwei Rückblicke auf 2016 aus dem Jahr 2030 (= DigitalNarrativ_1). Online-Publikation, URL: www.digitale-ethik.de/institut/beirat/digitalnarrativ_1/ [gemeinsam mit Petra Grimm, Tobias Keber et al.].

(2016): Zeichen einer ungeduldigen Gesellschaft [Interview: Isabelle Arndt]. In: Südkurier (Konstanz), 72. Jahrg., Nr. 108 (11.5.), S. 15.

(2016): "Da gehören einige Faktoren mehr dazu" [Interview: Isabelle Arndt]. In: Südkurier (Konstanz), 72. Jahrg., Nr. 214 (14.9.), S. 15 [gemeinsam mit Sabine Zöllner]. [Details hier.]

(2017): "Menschen hinterlassen zu oft unbedacht Spuren im Netz" [Interview: Sebastian Sasse]. In: Westdeutsche Allgemeine Zeitung (WAZ) online (13.2.), URL: www.waz.de/staedte/muelheim/menschen-hinterlassen-zu-oft-unbedacht-spuren-im-netz-id209599073.html.

(2017): Stuttgarter Hochschulradio als Versuchslabor. Was die klassischen Radiomacher vom Studentenfunk lernen können [Interview: Uwe Schimunek]. In: Meinungsbarometer.info. Online-Publikation (15.2.), URL: meinungsbarometer.info/beitrag/Stuttgarter-Hochschulradio-als-Versuchslabor_1981.html.

(2017): Interview with Oliver Zöllner of Stuttgart Media University, Germany [zu den Themen Place Branding, nationale Narrative und der Rolle von Diasporas in der Public Diplomacy]. In: The Place Brand Observer. Online-Publikation (23.2.), URL: placebrandobserver.com/interview-oliver-zoellner-stuttgart-media-university-germany/. [Details hier.]

(2017): Public Diplomacy Reading List for Students and Researchers. In: The Place Brand Observer. Online-Publikation (23.2., kontinuierlich aktualisiert), URL: placebrandobserver.com/theory/public-diplomacy-reading-list/.

(2017): Nation Branding Reading List for Students and Researchers. In: The Place Brand Observer. Online-Publikation (23.2., kontinuierlich aktualisiert), URL: placebrandobserver.com/nation-branding-reading-list/.

(2017): "Menschen mal wieder aushalten". Experte Oliver Zöllner erklärt, warum Nutzer im Internet kommentieren und was oftmals das Problem an der Sache ist [Interview: Mareike Spahlinger]. In: Eßlinger Zeitung, 150. Jahrg., Nr. 133 (12.6.), S. 3. [Online-Version hier.]



7: Buchrezensionen (Auswahl):


(1994): Lorenz Engell: Sinn und Industrie. Einführung in die Filmge­schichte. Frankfurt/Main u.a. 1992. In: Publizistik, 39. Jahrg., Nr. 1, S. 120-121.

(1994): Sammelbesprechung: Wolfgang Arm­brecht: Innerbetriebliche Public Relations. Grund­la­gen eines situati­ven Gestaltungs­konzepts. Opladen 1992 / Wolfgang Armbrecht/Horst Avenarius/Ulf Zabel (Hrsg.): Image und PR. Kann Image Gegenstand einer Public Rela­tions-Wis­sen­schaft sein? Opladen 1993 / Wolfgang Armbrecht/Ulf Zabel (Hrsg.): Normative Aspekte der Public Relations. Grundle­gende Fragen und Perspektiven. Eine Einführung. Opladen 1994 / Horst Avenarius/Wolfgang Armbrecht (Hrsg.): Ist Public Relations eine Wissen­schaft? Eine Einführung. Opladen 1992 / Michael Kunczik: Public Relations. Konzepte und Theorien. Köln u.a. 1993 / Franz Ronneberger/Manfred Rühl: Theorie der Public Relations. Ein Entwurf. Opladen 1992 / Beate Schulz: Strategische Planung von Public Relations. Das Konzept und ein Fallbei­spiel. Frank­furt/Main, New York 1992. In: Publizistik, 39. Jahrg., Nr. 2, S. 234-240.

(1994): James Watson/Anne Hill: A Dictionary of Communication and Media Studies. London u.a. 1993. In: Publizistik, 39. Jahrg., Nr. 2, S. 262.

(1994): Everette E. Dennis/Edward C. Pease (eds.): Radio. The Forgotten Medium. Themenheft des »Media Studies Jour­nal«, Vol. 7, No. 3. New York 1993. In: Publizistik, 39. Jahrg., Nr. 3, S. 378-379.

(1995): Katrin Prüfig: Formatradio - ein Erfolgskonzept? Ursprung und Umsetzung am Beispiel Radio FFH. Berlin 1993. In: Publizistik, 40. Jahrg., Nr. 1, S. 104-105.

(1995): Gernot Stegert: Filme rezensieren in Presse, Radio und Fernsehen. München 1993. In: Publizistik, 40. Jahrg., Nr. 1, S. 113-114.

(1995): Matthew Robert Kerbel: Edited for Television. CNN, ABC, and the 1992 Presidential Campaign. Boulder u.a. 1994. In: Publizistik, 40. Jahrg., Nr. 2, S. 238-240.

(1995): Stefan Reinecke: Hollywood goes Vietnam. Der Vietnamkrieg im US-amerikani­schen Film. Marburg 1993. In: Rundfunk und Geschichte, 21. Jahrg., Nr. 4, S. 287-288.

(1995): Angus Finney: A Dose of Reality. The State of European Cinema. London 1993. In: Publizistik, 40. Jahrg., Nr. 3, S. 403-404.

(1995): David Lavery (ed.): Full of Secrets. Critical Approaches to Twin Peaks. Detroit 1995. In: Rundfunk und Fernsehen, 43. Jahrg., Nr. 3, S. 411-412.

(1996): Tamara Domentat (Hrsg.): Coca-Cola, Jazz und AFN. Berlin und die Amerikaner. Berlin 1995. In: Rundfunk und Geschichte, 22. Jahrg., Nr. 1, S. 83-84.

(1996): Robert McLeish: Radio Production. A Manual for Broadcasters. Third Edition. Oxford 1994. In: Publizistik, 41. Jahrg., Nr. 2, S. 263-264.

(1996): Norman Sims/Mark Kramer (eds.): Literary Journalism. A New Collection of the Best American Nonfiction. New York 1995. In: Publizistik, 41. Jahrg., Nr. 3, S. 380-381.

(1996): Peter Laufer: Inside Talk Radio. America's Voice Or Just Hot Air? New York 1995. In: Rundfunk und Fernsehen, 44. Jahrg., Nr. 3, S. 432-433.

(1996): Marshall McLuhan: Die magischen Kanäle. Understanding Media. Neuausgabe, Dresden, Basel 1994 / Paul Virilio: Cybermonde, la politique du pire. Paris 1996. In: Publizistik, 41. Jahrg., Nr. 4, S. 488-489.

(1997): Guido Bröer: Wie Journalisten mit Rassismus umgehen. Zusammenhänge von journalisti­schen Arbeitsformen und Darstellungsweisen. Münster 1995 / Ralf Koch: »Medien mögen's weiß«. Rassismus im Nachrichtengeschäft. München 1996. In: Publizistik, 42. Jahrg., Nr. 1, S. 142-144.

(1998): Jo Reichertz/Thomas Unterberg (Hrsg.): Tele-Kulturen. Fernsehen und Gesellschaft. Media-Lectures in der Ausstellung »Der Traum vom Sehen«. Berlin 1998. In: Rundfunk und Geschichte, 24. Jahrg., Nr. 2/3, S. 181-183.

(1999): Mark Gottdiener: The Theming of America. Dreams, Visions, and Commercial Spaces. Boulder, Oxford 1997. In: Publizistik, 44. Jahrg., Nr. 2, S. 236.

(1999): Daniel Tacet: Comment Ted Turner a fait de CNN la première télé du monde. Paris 1998. In: Publizistik, 44. Jahrg., Nr. 2, S. 252-254.

(1999): Graham Mytton: Handbook on Radio and Television Audience Research. London 1999. In: Publizistik, 44. Jahrg., Nr. 3, S. 379-380.

(1999): European Broadcasting Union (ed.): EBU Yearbook 1997. Grand-Saconnex 1997 / European Broadcasting Union (Hrsg.): EBU Yearbook 1998. Grand-Saconnex 1998. In: Rundfunk und Geschichte, 25. Jahrg., Nr. 2/3, S. 184-185.

(1999): Paul Levinson: Digital McLuhan. A Guide to the New Information Millennium. London, New York 1999. In: Publizistik, 44. Jahrg., Nr. 4, S. 479-480.

(1999): Gunnar Roters u.a. (Hrsg.): Information und Informationsrezeption. Baden-Baden 1999. In: Rundfunk und Geschichte, 25. Jahrg., Nr. 4, S. 286-288.

(2000): Heinz-Werner Stuiber: Medien in Deutschland. Band 2: Rundfunk. In zwei Teilbänden. Konstanz 1998. In: Publizistik, 45. Jahrg., Nr. 2, S. 262-265.

(2000): Bettina Dürhager et al.: Campus-Radio. Innovative Kommunikation für die Hochschule. Das Modell Radio c.t. Opladen 2000. In: Publizistik, 45. Jahrg., Nr. 3, S. 404-405.

(2000): David L. Morgan: The Focus Group Guide Book. Thousand Oaks u. a. 1998 / David L. Morgan/Richard A. Krueger (eds.): The Focus Group Kit. 6 Bände. Thousand Oaks u. a. 1998. In: Publizistik, 45. Jahrg., Nr. 4, S. 523-524.

(2000): Achim Forst: Breaking The Dreams. Das Kino des Lars von Trier. Marburg 1998. In: Rundfunk und Geschichte, 26. Jahrg., Nr. 3/4, S. 207.

(2001): Dietrich Schwarzkopf (Hrsg.): Rundfunkpolitik in Deutschland. Wettbewerb und Öffentlichkeit. In zwei Teilbänden. München 1999. In: Publizistik, 46. Jahrg., Nr. 1, S. 98-101.

(2001): Siegfried J. Schmidt/Guido Zurstiege: Orientierung Kommunikations­wissen­schaft. Was sie kann, was sie will. Reinbek 2000. In: Publizistik, 46. Jahrg., Nr. 2, S. 241 [in anderer Form auch in: Rundfunk und Geschichte, 27. Jahrg., Nr. 1/2, S. 100-101].

(2001): Bernad Batinic et al. (Hrsg.): Online Research. Methoden, Anwendungen und Ergebnisse. Göttingen 1999. In: Publizistik, 46. Jahrg., Nr. 3, S. 362.

(2001): Tim Allen/Jean Seaton (eds.): The Media of Conflict. War Reporting and Representations of Ethnic Violence. London, New York 1999. In: Rundfunk und Geschichte, 27. Jahrg., Nr. 3/4, S. 211.

(2002): Hwa-Haeng Lee: Deutsche TV-Anbieter im Internet. Eine empirisch-analytische Untersuchung der Online-Aktivitäten von RTL und ZDF. Hagen 2001. In: Publizistik, 47. Jahrg., Nr. 1, S. 128.

(2002): Gunnar Roters et al. (Hrsg.): Unterhaltung und Unterhaltungsrezeption. Baden-Baden 2001. In: Rundfunk und Geschichte, 28. Jahrg., Nr. 1/2, S. 79-80.

(2002): Patrick Morley: »This Is the American Forces Network«. The Anglo-American Battle of the Air Waves in World War II. Westport, London 2001. In: Publizistik, 47. Jahrg., Nr. 2, S. 252-253.

(2002): Valerio Fuenzalida: La Televisión Pública en América Latina. Reforma o Privatización. México, Santiago de Chile 2000. In: Publizistik, 47. Jahrg., Nr. 3, S. 363-364.

(2003): Felix Keller: Archäologie der Meinungsforschung. Mathematik und die Erzählbarkeit des Politischen. Konstanz 2001. In: Rundfunk und Geschichte, 29. Jahrg., Nr. 1/2, S. 79-80.

(2003): Jürgen Trimborn: Riefenstahl. Eine deutsche Karriere. In: Publizistik, 48. Jahrg., Nr. 1, S. 127.

(2003): Christian Schicha/Carsten Brosda (Hrsg.): Medien und Terrorismus. Reaktionen auf den 11. September 2001. Münster, Hamburg 2002. In: Publizistik, 48. Jahrg., Nr. 4, S. 513-514.

(2004): Udo Göttlich et al. (Hrsg.): Populäre Kultur als repräsentative Kultur. Die Herausforderung der Cultural Studies. Köln 2002. In: Rundfunk und Geschichte, 30. Jahrg., Nr. 1/2, S. 60-61.

(2004): Markus Moke: En Campaña. Wahlkampf in Chile zwischen Modernität und Tradition. Münster 2004. In: Publizistik, 49. Jahrg., Nr. 4, S. 517-518.

(2005): David Miller (ed.): Tell Me Lies. Propaganda and Media Distortion in the Attack on Iraq. London, Sterling 2004 / Howard Tumber/Jerry Palmer: Media at war. The Iraq crisis. London u.a. 2004. In: Publizistik, 50. Jahrg., Nr. 3, S. 388-389.

(2005): Andreas Hepp et al. (Hrsg.): Globalisierung der Medienkommunikation. Eine Einführung. Wiesbaden 2005. In: Rundfunk und Geschichte, 31. Jahrg., Nr. 1/2, S. 62-63.

(2005): Friedrich Krotz: Neue Theorien entwickeln. Eine Einführung in die Grounded Theory, die Heuristische Sozialforschung und die Ethnographie anhand von Beispielen aus der Kommunikationswissenschaft. In: Rundfunk und Geschichte, 31. Jahrg., Nr. 3/4, S. 78.

(2005): Rico Lie: Spaces of Intercultural Communication. An Interdisciplinary Introduction to Communication, Culture, and Globalizing/Localizing Identities. Cresskill 2003. In: Rundfunk und Geschichte, 31. Jahrg., Nr. 3/4, S. 80.

(2005): Insa Sjurts (Hrsg.): Gabler Lexikon Medienwirtschaft. Wiesbaden 2004. In: Rundfunk und Geschichte, 31. Jahrg., Nr. 3/4, S. 81-82.

(2005): Martin Löffelholz (Hrsg.): Krieg als Medienereignis II. Krisenkommunikation im 21. Jahrhundert. Wiesbaden 2004. In: Rundfunk und Geschichte, 31. Jahrg., Nr. 3/4, S. 87-88.

(2006): Thomas L. McPhail: Global Communication. Theories, Stakeholders, and Trends. Second edition. Malden 2006. In: Publizistik, 51. Jahrg., Nr. 1, S. 135-136.

(2006): Nadja-Christina Schneider: Zur Darstellung von »Kultur« und »kultureller Differenz« im indischen Mediensystem. Die indische Presse und die Repräsentation des Islams im Rahmen der Zivilrechtsdebatte, 1985-87 und 2003. Berlin 2005. In: Rundfunk und Geschichte, 32. Jahrg., Nr. 1/2, S. 72-74.

(2006): Justin Lewis et al.: Shoot First and Ask Questions Later. Media Coverage of the 2003 Iraq War. New York 2006. In: Rundfunk und Geschichte, 32. Jahrg., Nr. 3/4, S. 70-72.

(2007): Donald R. Browne: Ethnic Minorities, Electronic Media and the Public Sphere. A Comparative Approach. Cresskill 2005. In: Publizistik, 52. Jahrg., Nr. 1, S. 133-134.

(2007): Stephan Alexander Weichert: Die Krise als Medienereignis. Über den 11. September im deutschen Fernsehen. Köln 2006. In: Rundfunk und Geschichte, 33. Jahrg., Nr. 1/2, S. 85-87.

(2007): Daya Kishan Thussu: International Communication. Continuity and Change. London 2006. In: Publizistik, 52. Jahrg., Nr. 4, S. 585-586.

(2008): Wolfgang Rumpf: Music in the Air. AFN, BFBS, Ö3, Radio Luxemburg und die Radiokultur in Deutschland. Berlin 2007. In: Rundfunk und Geschichte, 33. Jahrg., Nr. 3/4, S. 94.

(2007): Pamela J. Shoemaker/Akiba Cohen: News Around the World. Content, Practitioners, and the Public. New York, London 2006. In: Medien und Kommunikationswissenschaft, 55. Jahrg., Nr. 4, S. 637-638.

(2008): R. Eugene Parta: Discovering the Hidden Listener. An Assessment of Radio Liberty and Western Broadcasting to the USSR During the Cold War. A Study Based on Audience Research Findings, 1970-1991. Stanford 2007. In: Rundfunk und Geschichte, 34. Jahrg., Nr. 1/2, S. 79-80.

(2008): Martin Löffelholz et al. (Hrsg.): Kriegs- und Krisenberichterstattung. Ein Handbuch. Konstanz 2008 / Barbara Korte/Horst Tonn (Hrsg.): Kriegs­korrespon­denten. Deutungsinstanzen in der Mediengesellschaft. Wiesbaden 2007. In: message, Nr. 2/2008, S. 96.

(2008): Manfred Kops/Stefan Ollig (Hrsg.): Internationalization of the Chinese TV Sector. Berlin 2007. In: MedienWirtschaft, 5. Jahrg., Nr. 3, S. 54.

(2008): Frank Wittmann: Medienkultur und Ethnographie. Ein transdisziplinärer Ansatz. Mit einer Fallstudie zu Senegal. Bielefeld 2007. In: Publizistik, 53. Jahrg., Nr. 4, S. 634-635.

(2009): Oliver Hahn et al. (Hrsg.): Deutsche Auslands­korrespondenten. Ein Handbuch. Konstanz 2008. In: Medien und Kommuni­kations­wissenschaft, 57. Jahrg., Nr. 1, S. 91-92.

(2017): Marc Beise/Ulrich Schäfer: Deutschland digital. Unsere Antwort auf das Silicon Valley. Frankfurt/Main, New York 2016. In: r:k:m - Rezensionen : Kommunikation : Medien [Online-Journal], URL: www.rkm-journal.de/archives/20327.


8: Podcasts, Videos etc.:

Videos:

(2015): "Digitale Ethik: Warum wir sie dringend brauchen." Vortrag auf der TEDxStuttgart, 19.11. [gemeinsam mit Tobias Keber]: auf YouTube anschauen (15 min).

(2015): "Young People Online: A Media-ethical Roadmap." Vortrag auf der Konferenz "Safer Internet", Warschau/Polen, 22.9.: auf YouTube anschauen (22 min).

(2016): "Posting Your Children's Pictures on Social Media: On Autonomy and Choice in a Publicly Private Realm." Vortrag beim Symposium "The Culture of Privacy and Data Protection in the EU and the U.S." der Stiftung Datenschutz, Universität Frankfurt am Main, 9.3.: bei Stiftung Datenschutz anschauen (31 min).

Audio (Podcasts):

(2014): "Digitale Ethik, oder: Ich und mein Avatar." Fachgespräch mit Roland Heep und Gerry Streberg. Podcast, 31.3.: bei Podomatic oder via YouTube anhören (1 h 53 min).

(2016): "Digitalisierung und Selbst­bestimmung." Vertonung des Beitrags in tv diskurs, 20. Jahrg., Ausgabe 75 (Heft 1/2016), S. 22-25. Podcast, 1.3.: bei Freiwillige Selbstkontrolle Fernsehen anhören (13 min).



Startseite ¦ Vita ¦ Lehre ¦ Publikationen ¦ Kontakt ¦ Impressum ¦ Diese Seite auf Englisch